BDSwiss » Test und Erfahrungen 2016

Zahlreichen Anlegern muss der Name BDSwiss längst nicht mehr vorgestellt werden. Kaum ein Broker, der den Handel mit Binären Optionen anbietet, ist derart populär. In zahlreichen unabhängigen Tests belegt das Unternehmen den 1. Platz. Grund genug, der Plattform auf den Zahn zu fühlen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Bekanntlich ist auch im modernen Finanzmarkt nicht immer alles Gold, was glänzt.

Obgleich der Anbieter erst im Jahr 2012 gegründet wurde, vertrauen zahlreiche Trader auf ein Rundum-Sorglos-Paket, das mit einem anspruchsvollen Handelsangebot und lukrativen Konditionen lockt. Der Broker richtet sich gleichermaßen an neue wie langjährige Kunden und zeigt sich stets bemüht, eine umfangreiche Hilfe zu gewährleisten. Weder ein geringes Handelsbudget noch fehlende Erfahrung sind Ausschlusskriterien. Ganz im Gegenteil finden sich auch Nutzer zurecht, die noch nie mit Binären Optionen gehandelt haben.

Broker & Regulierung

Der Handel im Internet geht niemals ohne Risiken einher. Auch wenn der Umgang mit Binären Optionen generell ein großes Wagnis erfordert, fragen sich neue Nutzer, ob sie bei Brokern überhaupt geschützt sind – oder sie im schlimmsten Fall gar damit rechnen müssen, potentielle Gewinne in Luft aufgehen zu sehen. In unseren BDSwiss Erfahrungen ist sofort aufgefallen, dass keinerlei Bedenken notwendig sind. Die Handelsplattform ist nicht nur übersichtlich aufgebaut, sie funktioniert außerdem mit vollumfänglichem Datenschutz und allen relevanten Sicherheitsvorkehrungen.

Etwas nachteilig erweist sich die Namensgebung des Brokers. In einem BDSwiss Test sollte normalerweise gar nicht erst auf den Herkunftsort des Anbieters hingewiesen werden müssen, steckt er doch bereits im Namen. Dennoch befindet sich der Hauptsitz der Plattform auf Zypern. Keine Sorge allerdings: Der Broker verfügt über eine Niederlassung in Deutschland und einen strengen Auflagenkatalog, der der Schweizer Gesetzgebung in nichts nachsteht.

Als Broker auf Zypern unterliegt der Anbieter der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC). Die ausgestellte Lizenz umfasst die Richtlinien der Europäischen Union. Jedes Portal, das sich nicht rigoros an die Vorschriften hält, wird schnell mit einem Lizenzentzug bestraft – und fortan nicht mehr in der Lage sein, einen seriösen Anstrich zu wahren. Nutzer der Plattform haben nichts zu befürchten: So müssen beispielsweise die Kundengelder getrennt vom Firmenkapital gelagert werden. Sollten die Betreiber einmal Insolvenz beantragen müssen, ist sichergestellt, dass die eingezahlten und durch erfolgreiche Trades ergatterten Gewinne rückerstattet werden können.

Konditionen

Der Handel hat sich in unserem BDSwiss Test als übersichtlich und simpel herausgestellt. Der Broker forciert keine klassischen Gebühren. Kunden müssen erst bei einer sechsmonatigen Inaktivität mit geringen Kosten für die Kontoführung rechnen. Was Neulingen nicht groß auffallen wird, kann für langjährige Kunden nachteilig sein: Der Anbieter fungiert selbst als Market Maker, legt die An- und Verkaufskurse also selbständig fest. Doch obgleich die Liquiditätsschwankungen einzig und allein vom Broker ausgeglichen werden, fielen unsere BDSwiss Erfahrungen keineswegs negativ aus – ganz im Gegensatz zu anderen Anbietern, die im Rahmen ihrer Market-Maker-Tätigkeit durchaus als schwarze Schafe klassifiziert werden müssen.

Als Handelsplattform können MetaTrader 4, der klassische Web Trader und die mobilen Angebote wahrgenommen werden, die sich gleichermaßen von Windows-, Android- und iOS-Geräten initiieren lassen. Mit Spreads ab 1,2 Pips und einem maximalen Hebel von 1:400 landet der Broker im soliden Mittelfeld. Die Betreiber präsentieren sich bewusst offen und garantieren einen sehr transparenten Umgang mit Kunden und Geschäftspartnern. Im Vergleich zur Konkurrenz erweisen sich die Konditionen als überdurchschnittlich gut. Ein weiterer Beleg dafür, dass die Arbeit als Market Maker nicht zu Lasten der Kunden betrieben wird.

Angenehm für Einsteiger: Es werden regelmäßig Boni und Promotionen in Aussicht gestellt! Bereits bei der Kontoeröffnung kann immerhin eine Erhöhung von 10 Prozent auf die erste Einzahlung ausgehandelt werden. Die 40-fache Umsatzbedingung erscheint etwas hoch, ist allerdings branchenüblich.

Handelsangebot

Trader profitieren von einer großen Auswahl von über 200 handelbaren Basiswerten. Alle Laufzeiten und Optionsarten sind abgedeckt – völlig gleich, ob Nutzer lieber auf Rohstoffe, Aktien, Indizes oder Devisen zurückgreifen möchten. Der Handel funktioniert mit den üblichen Funktionen von Call/Put über One Touch bis hin zu kurzfristigen Optionen. In unserem BDSwiss Test hat sich erwiesen, dass die Nutzer ihr Risiko selbst regulieren können und nicht zwangsläufig auf Expertise angewiesen sind.

Für besonders risikofreudige Nutzer empfehlen sich die High-Yield-Funktionen. Auch wenn die Gewinnchancen stark eingeschränkt sind, winken Renditen von bis zu 500 Prozent. Im FX/CFD-Modus können Binäre Optionen unkompliziert mit dem aus der Forex-Welt bekannten Hebeleffekt gehandelt werden. Zusatzfunktionen wie Take-Profit und Stop-Loss erhöhen den Komfort enorm.

Demokonto

Anbieter für den Handel mit Binären Optionen erleben aktuell einen wahren Hype. Für neue Kunden stellt sich das moderne Trading als lukrative Möglichkeit heraus, Fortuna auf die Probe zu stellen. Während CFD– und Forex-Broker häufig ein umfangreiches Demokonto anbieten, haben sich unsere BDSwiss Erfahrungen hinsichtlich kostenloser Probetrades als eher negativ erwiesen. Der Anbieter verzichtet komplett auf ein Demokonto! Nutzer sollten sich also anderweitig informieren, wenn sie hohe Renditen anstreben.

Vorteile

  • Regulierung und Lizenzierung innerhalb der Europäischen Union (CySEC)
  • über 200 handelbare Basiswerte für jeden Geschmack
  • Einzahlungssumme von gerade einmal 100 Euro
  • Mindesthandelshöhe beträgt überschaubare 5 Euro
  • neue Nutzer können den Handel mit Weiterbildungsmöglichkeiten erlernen

Nachteile

  • BDSwiss tritt als Market Maker in Erscheinung
  • kein Demokonto für Neukunden
  • Auszahlungen erst ab einem Betrag von 100 Euro/Dollar
  • Boni sind an etwas verwirrende Umsatzbedingungen gekoppelt

Fazit

Möchten sich neue und angehende Trader auf den Handel mit Binären Optionen konzentrieren, sind sie bei BDSwiss bestens aufgehoben. Der Broker überzeugt mit einer übersichtlichen Performance für Einsteiger wie Fortgeschrittene und lässt bezüglich der relevanten Sicherheitsvorkehrungen keine Bedenken zu. Mit möglichen Renditen bis zu 89 Prozent liegt der Anbieter im oberen Mittelfeld – wobei das ausführliche Fortbildungsangebot schnell das Zünglein an der Waage spielt. Der einzig nennenswerte negative Faktor besteht im Fehlen eines Demokontos.

Ein weiter bekannter Anbieter für Binäre Optionen ist zum Beispiel Anyoption. Hier finden Sie alle Anyoption Erfahrungen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...