Die beste Kreditkarte | Aktueller Test Februar 2017

Kreditkarten zählen weltweit den am meisten anerkannten Zahlungsmitteln. Sie stehen für Vertrauenswürdigkeit und Bonität. Mancherorts genießen Kreditkarten gegenüber Bargeld sogar den Vorzug. Während sich der Besitzer einer Kreditkarte bei vorhandener Kontodeckung überall und zu jeder Zeit an einem Bankautomaten mit Bargeld versorgen kann, werden Münzen und Scheine nicht von jedem Händler oder Servicedienstleister akzeptiert.

Ohne Kreditkarte geht vielerorts gar nichts

studenten-girokontoManche Transaktionen lassen sich heutzutage ohne Kreditkarte nicht oder nur mit erheblichem Verwaltungsaufwand durchführen. So ist Online-Shopping ohne Kreditkarte oft nicht möglich. Das gilt insbesondere beim Kauf von Importware. Anbieter aus Übersee liefern Artikel häufig nur gegen Kreditkartenzahlung. Auch E-Commerce Plattformen verlangen für die Eröffnung eines Händler- oder Kundenkontos die Angabe einer Kreditkartennummer. Bei den meisten Autoverleihern ist es ohne Vorlage einer Kreditkarte bis auf wenige Ausnahmen ebenfalls unmöglich, einen Wagen zu mieten. Auch die Buchung eines Hotelzimmers setzt vielerorts die Möglichkeit einer Kreditkartenbelastung voraus. Das trifft besonders für das außereuropäische Ausland zu. Nicht zuletzt sind Flug- und Urlaubsreisen im Internet ohne Kreditkarte ebenso kaum erhältlich.

Eins der sichersten Zahlungsmittel

Kreditkarten zählen zu den vertrauenswürdigsten Zahlungsmitteln, da sie in puncto Sicherheit hohe Anforderungen erfüllen müssen. Wer Kreditkartenabrechnungen durchführen möchte, muss sich als Händler bereits einige Zeit bewährt haben und dies in seinem Antrag auf einen Kreditkartenakzeptanzvertrag belegen. Nur wer bestimmte vorgegebene Standards erfüllt, findet einen Payment Service Provider, der den Shop in das Abrechnungssystem für Kreditkarten einbindet. Die hierfür geltenden Standards entsprechen den Qualitätsanforderungen des PCI DSS (Payment Card Industry Data Security Standard), die nicht jeder Shop erfüllen kann. Daher kommt es dem Ruf eines Händlers zugute, wenn er in der Lage ist, er seinen Kunden diese Möglichkeit der Bezahlung anzubieten.

Hohe finanzielle Flexibilität

mindesteingangDie hohe finanzielle Flexibilität, die dieses Zahlungsmittel bietet, ist für viele Konsumenten einer der Hauptgründe, sich eine Kreditkarte anzuschaffen. Je nach vorhandener Bonität erhält der Kreditkartenbesitzer einen Verfügungsrahmen, mit dem er seine Kreditkarte belasten kann. Oft erfolgt die Abrechnung für Einkäufe oder Buchungen erst einen Monat nach der Transaktion. Das erlaubt es dem Karteninhaber auch bei niedrigem Kontostand, sich eine Reise oder einen Restaurantbesuch zu leisten. Die Kehrseite der Medaille ist, dass die Abrechnung erst im folgenden Monat erfolgt und das Geld dann nicht mehr zur Verfügung steht. Mitunter kann sich der Kartennutzer nicht einmal mehr an alle Ausgaben erinnern, weil inzwischen mehrere Wochen verstrichen sind. Daher ergeht in diesem Zusammenhang die Empfehlung, Kartenbelege grundsätzlich aufzuheben und mit dem Kontoauszug zu vergleichen.

Mit Prepaid-Karte die Kosten im Blick

Für weniger betuchte Kunden oder Kreditkartennutzer, die ihre Ausgaben stets im Blick haben möchten, kommt eine Prepaid-Kreditkarte infrage. Hier entfällt die Bonitätsprüfung, da der Nutzer mit dieser Karte nur so viel Geld ausgeben kann, wie er zuvor aufgeladen hat. Gründe, eine bestimmte Prepaid-Kreditkarte zu bevorzugen, sind die Höhe der Grundgebühr sowie eventuell anfallender Kosten für Aufladungen und Zahlungen. Im direkten Zahlungsverkehr vor Ort sind Prepaid-Kreditkarten nur bedingt einsetzbar. Aufgrund des fehlenden erhabenen Drucks können keine Abrechnungen über manuell zu bedienende Geräte (sogenanntes „Ritsch-Ratsch-Verfahren“) getätigt werden. Für Internet-Bestellungen ist diese Art von Kreditkarte jedoch sehr gut geeignet.

Kriterien für Kreditkartenvergleich

online-konto-eroeffnenBei der Suche nach einer kostenlosen Kreditkarte leistet ein Kreditkartenvergleich gute Dienste. Hierbei sollten außer dem gewährten Verfügungsrahmen und den anfallenden Jahresgebühren auch andere Faktoren berücksichtigt werden. Kosten für Barabhebungen in In- und Ausland und Zuschläge für Zahlungen in anderen Landeswährungen gehören ebenso dazu wie die Höhe der Guthabenverzinsung. Die Möglichkeit bei ausgesuchten Partnerfirmen Rabatt zu erhalten, ist ein weiterer Vorteil, der für Kreditkartenkunden von Interesse sein kann.Wer die Kreditkarte häufig nutzt, um damit Rechnungen in fremden Währungen zu bezahlen, sollte der hierfür geltenden Abrechnungsweise besondere Aufmerksamkeit schenken. Schließlich lohnt bei einem Vergleich auch ein Blick auf die Kosten für eine Partnerkarte, den eventuell geforderten Überziehungszinsen sowie den Gebühren für die Zusendung von Kontoauszügen und anderer Serviceleistungen.

Wichtig ist auch die Frage nach der Akzeptanz des Zahlungsmittels. Hier gibt es weltweit erhebliche Unterschiede. So ist in Frankreich die Carte Bleu weit verbreitet, während in Ostasien viele Zahlungen mit JCB getätigt werden. In den USA zählt American Express zu den bevorzugten Kreditkarten. Von den absoluten Zahlen ausgehend, gelten Visa und Mastercard als meistgenutzte Kreditkarten überhaupt.

Die besten Kreditkarten in unterschiedlichen Variationen

Kreditkarten sind in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Neben den einfachen Varianten wie der Classic Card oder der noch simpleren Prepaid-Kreditkarte, gibt es Karten für höhere und höchste Ansprüche. Für die Standardkarte, meist Classic Card genannt, beträgt die Jahresgebühr in der Regel weniger als 40,00 Euro, wobei die Nutzung im ersten Jahr häufig gratis ist.

Goldene oder Platinkreditkarten bieten ihren Nutzern Vorteile wie Payback-Funktion, Bonusprogramme für Flugmeilen und zusätzliche Versicherungsleistungen. Hinzu kommt ein gegenüber der Standardkarte erheblich größerer Verfügungsrahmen. Dafür muss der Karteninhaber eine höhere Jahresgebühr bezahlen als dies bei der herkömmlichen Classic Card der Fall ist. Ob sich die Anschaffung einer Goldenen oder Platin Kreditkarte lohnt, hängt vom jeweiligen Bedarf ab. In gehobenen Geschäftskreisen ist es selbstverständlich, eine solche Kreditkarte zu besitzen, da sie als Beleg für eine vorhandene Bonität gilt.

Noch exklusiver sind die Schwarzen Kreditkarten, die ihren Besitzern einen ViP-Status verschaffen und ihnen besondere Serviceleistungen bieten. Als Gegenleistung hat der Nutzer mit seiner Karte einen festgelegten Jahresmindestumsatz zu tätigen. Entsprechend betuchte Kunden erhalten diese Karte in der Regel nur auf Einladung des herausgebenden Geldinstituts. Die Jahresgebühr für eine Schwarze Kreditkarte liegt im vierstelligen Bereich.

Mit der Diamantkarte existiert ein weiteres Kreditkartenangebot im obersten Luxussegment. Noch mehr Premium-Leistungen inklusive – natürlich verbunden mit noch mehr Gebühren.

Hier finden Sie einen aktuellen Kreditkarten Rechner, indem Sie alle Kosten und Gebühren vergleichen können.

Inklusivleistungen nur bedingt sinnvoll

konto-eroeffnenOft locken Kreditkartenanbieter mit Versicherungsleistungen, die dem Kartennutzer zur Verfügung stehen sollen. Hier empfiehlt sich eine kritische Prüfung der Vertragsbedingungen, da die Leistung oft nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen gewährt wird. So findet sich bei Reiseversicherungen häufig der Passus, dass die Versicherung nur dann greift, wenn das Ticket mit der entsprechenden Kreditkarte bezahlt wurde. Einen vollständigen Ersatz für herkömmliche Versicherungen stellen diese Inklusivangebote in der Regel nicht dar.

Individuelle Bedürfnisse maßgeblich

Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten dieses Zahlungsmittels machen es schwer, eine allgemeingültige Aussage darüber zu machen, welches die beste Kreditkarte ist. Heutzutage lässt sich jedoch ein Kreditkartenvergleich innerhalb kurzer Zeit durchführen. Im Internet gibt es Vergleichsseiten, die Interessenten einen raschen Überblick über Leistungen und Preise unterschiedlicher Kreditkartenanbieter bieten.

So verführerisch manches Angebot auch erscheinen mag, letztlich kommt es darauf an, welche Funktionen tatsächlich von Nutzen sind. Hier hängen die Ansprüche naturgemäß von den individuellen Bedürfnissen ab. Jemand, dem Prestige wichtig ist, wird sich kaum mit einer Classic Card zufrieden geben wollen. Andererseits verursacht ein großer Leistungsumfang, der kaum oder gar nicht genutzt wird, lediglich Kosten, ohne dass der Kunde einen entsprechenden Gegenwert erhält. Hier kann ein Kreditkarten Test helfen, die optimale Lösung zu finden.

Hier finden Sie auch Artikel wie zum Beispiel der Tagesgeldvergleich, der Festgeldvergleich und der Girokontovergleich.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,90 von 5)
Loading...