Plus500 » Test & Erfahrungen 2016

In einer jungen Branche wie dem virtuellen Devisenhandel zahlt sich Erfahrung aus. Die Betreiber von Plus500 beweisen seit dem Jahr 2008, den Zeitgeist und die kontinuierlichen Veränderungen im Blick zu behalten, um frühzeitig auf die Wünsche und Bedürfnisse der Anleger reagieren zu können. Die Strategie ging auf: Der Anbieter zählt zu den bekanntesten Vertretern vom CFD Handel und hat sich auch für deutschsprachige Nutzer als Nonplusultra erwiesen, genauso wie eToro. Bestnoten in verschiedenen unabhängigen Tests sind die Folge.

Dass die Konkurrenz nicht schläft, ist jedoch selbst den Nutzern bewusst. Grund genug, den Broker erneut unter die Lupe zu nehmen und mit den vielen neuen Portalen zu vergleichen. Schließlich müssen speziell Neulinge und Interessenten umfangreich informiert sein, wenn sie sich am Handel probieren möchten und ihr Geld in die Waagschale werfen. Wir haben die individuellen Vor- und Nachteile des Brokers untersucht!

Broker & Regulierung

Bei unseren Plus 500 Erfahrungen ging es zuallererst um Sicherheit und Seriosität. Kein Nutzer sollte sich auf einen Broker einlassen, der mit schwammigen Worthülsen auftritt und über keine offizielle Lizenz verfügt. Immerhin wäre in diesem Fall niemals abgesichert, ob die durch erfolgreiche Trades ergatterten Gelder überhaupt ausgezahlt werden.

Beim CFD-Broker bestehen Sorgen um unseriöse Geschäftspraktiken selbstverständlich nicht. Mit dem Hauptsitz in London unterliegen die Anbieter ganz dem Finanzrecht der Europäischen Union. Jene verpflichten zu einer Regulierung durch die lokale Finanzaufsichtsbehörde: Die Financial Conduct Authority (FCA) zählt zu den bekanntesten und strengsten Kommissionen überhaupt – und regelt den Umgang mit Finanzen und Nutzern bis ins kleinste Detail.

Die Einlagensicherung ist für Anleger besonders wichtig. Gesetzlich sind die Broker dazu angehalten, die Kundengelder getrennt vom Firmenkapital zu bilanzieren. Der Hintergrund: Sollten die Anbieter doch einmal Insolvenz anmelden müssen, sind die Gelder der Kunden geschützt. Der Maximalwert beträgt überdurchschnittlich gute 50.000 Britische Pfund. Auch wenn nicht zu erwarten ist, dass der Broker in absehbarer Zeit in Konkurs gehen könnte, sollten sich Trader, die höhere Beträge auf ihrem Benutzerkonto führen, bewusst sein, ein kleines Restrisiko in Kauf zu nehmen.

Der einzige Nachteil für deutsche Interessenten: Leider besteht weiterhin keine Niederlassung in Deutschland.

Konditionen

Trotz der offiziellen Regulierung und Lizenzierung sollten Nutzer wissen, dass Plus500 eigenständig als Market Maker in Erscheinung tritt und Ankaufs- und Verkaufskurse selbst festlegt. Doch obgleich andere Unternehmen mit einer solchen Einflussnahme schnell Schindluder treiben könnten, erweisen sich die Kurse und Hebel als absolut fair. Mit durchschnittlichen Hebeln von 200:1 liegen die Anbieter im soliden Mittelfeld – Gedanken an Betrug oder Abzocke entstehen also gar nicht erst. Im Rahmen der Majors werden Spreads ab 2,0 angeboten.

Besonders interessant gestaltet sich das Angebot für Neueinsteiger. So stehen umgehend nach der Registrierung 25 Euro als Bonus ohne Einzahlung zur Verfügung. Die ersten Trades funktionieren somit bequem auf Kosten des Hauses! Die Mindesteinzahlung ist mit 100 Euro als solide zu bezeichnen. Über den Ersteinzahlungsbonus entscheiden die Nutzer selbst: Bei der Mindesteinlage von 100 Euro werden 30 Euro gutgeschrieben, bei einer Transaktion in Höhe von 50.000 Euro freuen sich Kunden über 7.000 Euro gratis.

Handelsangebot

Bei Plus 500 entscheiden sich Trader entweder für eine Windows-Download-Version oder die bequeme Nutzung im Browser. Ob Anleger dabei auf Smartphone oder Tablet zurückgreifen möchten, bleibt ihnen überlassen: Die Handelsplattform funktioniert über sämtliche Windows-, Android- und iOS-Betriebssysteme.

Mit über 1.000 handelbaren Basiswerten zählt das Portfolio des Brokers zu den größten der gesamten Branche. Die genaue Anzahl variiert je nach Situation. Trader profitieren von mehr als 60 Währungspaaren, die sich gleichermaßen auf Exoten als auch Majors stützen. Dazu handeln sie mit mehr als 20 Indizes, Rohstoffen und über 80 ETFs. Das Risiko lässt sich ganz an die eigene Handelsweise anpassen. Im Erfolgsfall winken hohe Renditen von bis zu 90 Prozent. Jeder Trader sollte dennoch ausschließlich mit Geldern handeln, die auch verloren gehen können. Nicht einmal die beste Vorbereitung und Marktanalyse wird jemals einen erfolgreichen Trade garantieren können.

Demokonto

Spreads, Pips, Margin – was für langjährige Nutzer von Plus 500 längst zum obligatorischen Sprachgebrauch zählt, mag für Anfänger schwer zu verstehen sein. Damit sich jedoch auch Neulinge am Handel probieren können, wurde ein kostenloses Demokonto integriert, das umgehend nach der Anmeldung genutzt werden darf. Unabhängig von finanziellem Risiko erfahren Trader in spe, wie die Handelsgrundlagen funktionieren und mit welchen Renditen sie rechnen können. Besser noch: Im Gegensatz zu vielen Konkurrenzportalen darf das Demokonto sogar unbegrenzt genutzt werden. Auch erfahrene Trader können ihre Strategien regelmäßig aktualisieren und auf Herz und Nieren überprüfen.

Weniger optimal fielen unsere Plus 500 Erfahrungen hinsichtlich der Fortbildungsmöglichkeiten aus. Möchten Nutzer regelmäßig an Webinaren und Seminaren teilnehmen, empfiehlt sich die Suche nach einem anderen Anbieter. Durch das kostenlose Demokonto fällt dieser Umstand allerdings nicht allzu negativ in die Bewertung ein. Auch Interessenten ohne Erfahrung bemerken schnell, wie einfach die Grundlagen und wie hoch die potentiellen Erfolgschancen ausfallen.

Vorteile

  • namhafter Broker mit großem Erfahrungsschatz
  • offizielle Lizenzierung und Regulierung durch die britische Financial Conduct Authority (FCA)
  • zahlreiche Basiswerte können gehandelt werden
  • bei Transaktionen fallen keine zusätzlichen Gebühren an
  • lukrative Bonusprogramme für neue und loyale Nutzer
  • unbegrenzt nutzbares Demokonto für Neukunden
  • faire Spreads und Hebel

Nachteile

  • keine Niederlassung in Deutschland
  • Broker tritt selbst als Market Maker in Erscheinung und legt Kurse eigenhändig fest
  • sehr begrenzte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Fazit

Plus500 zählt klar zu den besten Brokern der modernen Branche. Obgleich es an umfangreichen Fortbildungsmöglichkeiten mangelt, überzeugt der Market Maker mit einem fairen Handelsangebot, einem kostenlosen Demokonto sowie lukrativen Boni und Promotionen für neue und loyale Anleger. Der freundliche Kundenservice hilft rund um die Uhr bei Problemen aus und ermöglicht einen unkomplizierten Einstieg mit der reellen Aussicht auf hohe Renditen.

Weiter interessante Themen sind Binäre Optionen und Forex.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (20 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...